Strona może przechowywać informacje w komputerze Użytkownika. Zgoda Użytkownika jest określona pomocą ustawień przeglądarki. Polityka przechowywania informacji
KATALOGBLATT

POBIERZ KARTĘ KATALOGOWĄ

STUTZE-BESCREIBUNG

N1: Rohwasser, N2: kohlensäurehaltiges Wasser, N3: Druckluft, N4: Stutze Entluftungventil, M1, M2: Revisionsluke

BEACHTUNG

  1. Der Hersteller ermöglich die Bodenausführung des Michers mit Stutze-Wasserlüfteauslauf.

VERWENDUNG

Wasser-Luft Mischer, Zentral, vertikal stellt eines der grundlegenden Geräte technische Anlage zur Wasseraufbearbeitung dar. In individuelle Verbindung mit Filter oder Filter-Team dient er hauptsächlich zum Wasserbelüftung und dazu Eisenverbindungen aus dem Wasser zu entfernen. Wasser-Luft Mischer soll mit Kaltwasserinstalation zusammen mit Filter oder Filter-Team beim max.zulässige Druck Ps=6 Bar und maximal zulässige Temperatur Ts=50 °C arbeiten. In Bezug auf traditionelle kaskaden Wasser-Luft Mischer es zeichnet sich durch eine höhes Kapazitäten mit einer kleine Fläche von diese Gerät. Sie werden in einer Situation der begrenzte oberflächliche Objekt verwenden. Diese Flanschverbindung zu Stahlmantel von Behälter ermöglicht eine einfache Bedienung und Betrieb-vor allem Säuberung. Die empfehlen Kontaktzeit Wasser mit Luft beträgt T=40-60 Sekunden. Aufgrund der Erfüllung ringförmigen Bett (Białecki-Ringe) ist es empfohlen vor und nach dem Behälter Druck zu messen und ob Wiederstand in dieser Mischer zu hoch ist. (Säuberung des Behälter) Diese dynamische Mischern werden für Rohwasser Belüftung für Eisengehalt unter 3mg/l empfohlen.

AUFBAU DES MISCHERS

Der Standardausführung sind alle Bauteile des Mischers(Mantel,Böden,Stutzen) Sieb, das ist die Trennung der Füllraum von Wasser mit Luft-so genannte Rückhalteraum aus Edelstahl gefertig.Diese Flanchverbindung zu Stahlmantel von Behälter ermöglicht eine einfache Bedienung und Betrieb vor allem Säuberung.Um eines hohes Grad der Vermischung der Luft-Wasser Mischer zu erhalten sind Bialecki-Ringe (schattige Raum) von Mischer gefüllt.Der Mischer verfügt über Korrosionsschutz in Form von Beschichtungen; Innenseitig ist er mit Polyesterharz mit einem Zertifikat der polnische staatlichen Hygieneanstalt PZH für den Kontakt mit Trinkwasser beschichtet, außenseitig mit Universalfarbe für temporalen Schutz.Vonseiten des Herstellers ist die Verwendung anderer Lackierungen für die Innenseite und die Ausführung eines Deckanstrichs ander Außenseite (z.B. mit Polyurethanfarben) auf speziellen Wunsch des Kunden-möglich - die Farbe zu vereinbaren. Der Hersteller bietet zudem Geräte mit anderem Korrosionschutz an z.B. in feuerverzinkung oder in Rostfreistahl Ausführung.

GRUNDMASSE VON MISCHER

Typ Nenndurchmesser DN [mm] Volumen V [m³] Gesamthöhe H [mm] Mantelhöhe h [mm] die Höhe der Mischzone h1 [mm] Abstand zwischen Gestellt und Dichtfläche “A” h2 [mm] Abstand zwischen Gestellt und Stutzeachse “C” h3 [mm] Durchmesser des Anschlussstutze dn [mm] Voraussichtliche Zahl der Bialecki-Ringe [m³] empfolende Leistung [m³/h] Masse[kg]
ARD 1 500 0,30 2340 1350 750 450 1900 100 0,150 20-30 195
ARD 2 600 0,52 2350 1350 750 370 1890 150 0,250 30-45 261
ARD 3 800 1,25 3060 2000 1250 380 2500 150 0,625 75-110 507
ARD 4 900 1,50 3138 2000 1250 400 2560 150 0,800 90-135 511
ARD 5 1000 1,80 3270 2000 1250 450 2600 200 1,000 110-160 801
Beachtung-Mischer mit einem größerem Durchmesser und Volumen sind nach individellen Vereinbarungen durchgeführt. Für gegebende Abmessungen zulässigen Toleranzen in Übereinstimmung mit dem geltenden Vorschriften.